Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Tagesablauf

 

7.00 bis 9.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

  Frühphase

- Bring- und Orientierungs-

zeit für Eltern und Kinder

- Frühstücksvorbereitungen

 - Erste Spielkontakte

   und Spielsequenzen, in

   allen Räumen - auch

   gruppenübergreifend

 

 

 

 

9.00 bis 12.15 Uhr

 Vormittag

- Die Eingangstüre wird 

  geschlossen

- Morgenkreise in den 

  Gruppen

- Frühstück

- Freispiel

- Projekte

- Feiern, Geburtstag u. mehr

- Gezielte Angebote

- Draußen spielen

- Verabredete Entwicklungs-

  gespräche mit den Eltern 

 

 

 

12.15 bis 12.30 Uhr

 

 

 

 

 

 Erste Abholzeit

- Kindergartenkinder

  werden abgeholt

- Block-Kinder und Tages-

  kinder bereiten die

  Mittagszeit vor

 

12.15 bis 13.45 Uhr

 Mittagszeit

- Die Eingangstür ist 

  geschlossen

- Tischgebet

- Mittagessen in Gruppen-

  gemeinschaft

- Tischgespräche

- Ruhezeit / Schlafzeit /

  Vorleseritual

- Ruhige Spielphase

    

   

 

       

 


   

13.45 bis 14.15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14.15 bis 15.45 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.45 bis 16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.00 bis . . . Uhr

 Zweite Abholzeit und

 Bringzeit

- Blockkinder werden abge-

  holt

- Kindergartenkinder kom-

  men wieder dazu

- Nachmittagsprojekte be-

  ginnen

- Dokumentationsarbeitszeit

  einzelner Erzieherinnen

 

  Nachmittagsphase

 - Die Eingangstür ist 

   geschlossen

- Kleiner Nachmittags-Snack

- Projekte und AG's am

  Nachmittag beginnen

- Freispielphase für Kinder

- Verabredete

  Entwicklungsgespräche mit

  den Eltern

- Dokumentationsarbeiten

  einzelner Erzieher

 

  Letzte Abholphase

 - Freispielphase bis zum

  Schluss

- Alle Kinder werden

  abgeholt

- Letztes Aufräumen und

  Raumpflege

- Letzte „Tür- und

  Angelgespräche“

- Kindergartenschluss

 

 Nach Kindergarten-

 schluss

- Reinigungskraft fängt an

- Große Teamsitzung einmal

  im Monat beginnt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Fotos: E. Maeßen